Information

Praktika bei CLEVIS Research

Information | Geschrieben am 12.04.2019 gegen 12 Uhr

Im Anhang finden sich mehrere Praktikums- sowie ein Stellenangebot bei CLEVIS Research!

Praktikant*in für Forschungsprojekt gesucht

Information | Geschrieben am 16.03.2019 gegen 12 Uhr

Im Rahmen einer Pilotstudie wird an der Sportwissenschaftlichen Fakultät, ein*e Teilzeit-Praktikant*in für die Durchführung/Planung einer Neurofeedback-Studie sowie für die inhaltliche Einarbeitung in das Thema gesucht in den Monaten April bis Juli. Mehr Informationen finden sich im Anhang!

Praktikum in Personalauswahl und Personalentwicklung bei SHL

Information | Geschrieben am 16.03.2019 gegen 12 Uhr

SHL ist der weltweit führende Anbieter von innovativen Lösungen im Talent Management. Ab Mai/April wird für den Standort Frankfurt am Main eine Praktikumsstelle angeboten. Mehr Informationen finden sich im Anhang!

Praktikum beim Bündniss gegen Depression

Information | Geschrieben am 05.03.2019 gegen 11 Uhr

Das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Aufklärung, Beratung und Vernetzung, sowohl psychisch kranker Menschen mit Depression als auch Angehörigen, Fachpersonal und Interessierten engagiert. Das Ziel ist es einen Beitrag zur besseren Versorgung Betroffener in Leipzig zu leisten. Zur Unterstützung bei der Vereinsarbeit und im Projekt „SelBAA – Selbsthilfe stärken – Beraten – Aufklären – Aktivieren“ wird ab sofort ein*e Praktikant*in gesucht.

Weitere Infos finden sich im Anhang!

Praktikumsstellen bei der Deutschen Bahn Ag

Information | Geschrieben am 05.03.2019 gegen 11 Uhr

Folgende aktuelle Praktikumsstellen in Frankfurt am Main, Berlin und Potsdam sind für Studierende ausgeschrieben.

Bei Interesse schaut in den Anhang!

Kurzzeitpraktika auf psychosozialen Fachtagungen

Information | Geschrieben am 05.03.2019 gegen 11 Uhr

Folgende Mail erreichte den FSR:

Liebe Studierende,
auch dieses Jahr organisiert die Trenkle Organisation aus Rottweil
wieder Kongresse im psychosozialen Bereich auf denen wir
Kurzzeit-Praktika anbieten:

„Reden reicht nicht!?“ – 20. – 23.06.2019, Bremen

Diese Tagung könnte für alle, die eine therapeutische und beratende
Tätigkeit anstreben spannend sein, denn in kurzer Zeit werden
zahlreiche therapeutische Strategien und Interventionsansätze
vorgestellt.

Somit kann man facettenreiche Einblicke in mögliche berufliche
Verzweigungen bekommen.

Der Fokus liegt auf nonverbale Bottom-Up Strategien, die Wirksamkeit
über die Körperebene anregen, wenn „reden nicht mehr reicht“.

Beispiele für diese bifokal-multisensorischen Interventionstechniken
sind: PEP, EMDR, EMI, Brainspotting, Ego-State Therapie,
Systemaufstellungen etc..

Der Schwerpunkt liegt auf der Praxis. Eine Vielzahl an Ansätzen wird
mit viel Praxisbezug vorgestellt und kann in Aktivworkshops sofort
ausprobiert werden. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Es werden ca. 1200 Teilnehmer, 100 Referenten und stud. Helfer erwartet.

Also auch eine tolle Plattform, um sich für Studium & Beruf zu vernetzen.

Weitere Infos und das ausführliche Programm unter:

www.reden-reicht-nicht.de <http://www.reden-reicht-nicht.de/>

WICHTIG!

Das Praktikum beginnt mit dem Briefing am 19.06. ab ca.17:00 Uhr
(genauere Infos folgen) und endet am 23.06.19 um 13:30 Uhr

Für diese Tagung suchen wir wieder:
- HelferInnen, die während des Kongresses eingesetzt werden
- SpezialhelferInnen, die vorwiegend am 19. + 20. 06. Und 23.06.
eingesetzt sind.

Die Veranstaltungszeit ist für diese Gruppe frei! (-> Nur begrenzte Plätze!)

Mehr Infos zu den unterschiedlichen Jobs unter :

www.reden-reicht-nicht.de <http://www.reden-reicht-nicht.de/> ->
HelferInnen -> Helferinformationen

Anmeldung unter :

www.reden-reicht-nicht.de <http://www.reden-reicht-nicht.de/> -> HelferInnen

Du solltest diese Zeit ausschließlich für die Tagung blocken, denn
gemäß der 50% Regel wirst Du die Hälfte der Veranstaltungszeit zum
Helfen eingesetzt und hast die restlichen 50% auf der Tagung zur
freien Verfügung. Die genauen Einsatzpläne gibt es vor Ort. Mögliche
Einsatzbereiche sind z.B. Einlasskontrolle oder Referentenbetreuung,
d.h. bei fast allen Einsätzen bekommst Du die Inhalte der Workshops
voll mit. J

Vor Ort werdet Ihr in Eurem Pausenraum mit Snacks (Brot+ Aufstrich
Obst+ Rohkostgemüse, Tee+ Kaffee) versorgt.

Zum Abschluss gibt es ein Teilnahmezertifikat + Praktikumsbescheinigung.

Für Unterkunft sorgt jeder selbst.

Wir freuen uns auf Euch ;-),
Euer Helfer-Organisationsteam
(bei ganz speziellen Fragen für Euch da unter:
helfer@trenkle-organisation.de <mailto:helfer@trenkle-organisation.de>



Ausblick Herbst 2019:

Kindertagung – 31.10. – 03.11. Würzburg

Diese Tagung ist mit Sicherheit für alle, die mit Kindern,
Jugendlichen und allen Familienkontexten arbeiten wollen, interessant
sein. Sie umfasst eine Mischung aus systemischen und
hypnotherapeutischen Ansätzen dieser Arbeit, zu denen auch jeweils
Einführungsworkshops angeboten werden.

Der Fokus liegt auch hier wieder auf der therapeutischen Praxis rund
um das bunte Themenfeld dieses komplexen Bereichs. „Systemische
Familientherapie“, „Trauma“, „Pubertät“, „Paarbeziehungen“, „ADHS“ etc.

Schwerpunkt 2019: Familienkulturen im Wandel.

Es werden ca. 1500 Teilnehmer, 120 Referenten und stud. Helfer erwartet.

Also auch eine tolle Plattform, um sich für Studium & Beruf zu vernetzen.

Weitere Infos und das ausführliche Programm unter:

www.kindertagung.de <http://www.kindertagung.de/>

Das Praktikum beginnt mit dem Briefing am 30.10. ab ca. 17:00 Uhr
(genauere Infos folgen) und endet am 03.11.19 um 13:30 Uhr

Für diese Tagung suchen wir wieder:
- HelferInnen, die während des Kongresses eingesetzt werden
- SpezialhelferInnen, die vorwiegend am 30. + 31.10. Und 03.11.
eingesetzt sind.

Die Veranstaltungszeit ist für diese Gruppe frei! (-> Nur begrenzte Plätze!)

Mehr Infos zu den unterschiedlichen Jobs unter :

www.kindertagung.de <http://www.kindertagung.de/> -> HelferInnen ->
Helferinformationen

Anmeldung unter :

www.kindertagung.de <http://www.kindertagung.de/> -> HelferInnen

Du solltest diese Zeit ausschließlich für die Tagung blocken, denn
gemäß der 50% Regel wirst Du die Hälfte der Veranstaltungszeit zum
Helfen eingesetzt und hast die restlichen 50% auf der Tagung zur
freien Verfügung. Die genauen Einsatzpläne gibt es vor Ort. Mögliche
Einsatzbereiche sind z.B. Einlasskontrolle oder Referentenbetreuung,
d.h. bei fast allen Einsätzen bekommst Du die Inhalte der Workshops
voll mit. J

Vor Ort werdet Ihr in Eurem Pausenraum mit Snacks (Brot+ Aufstrich
Obst+ Rohkostgemüse, Tee+ Kaffee) versorgt.

Zum Abschluss gibt es ein Teilnahmezertifikat + Praktikumsbescheinigung.

Für Unterkunft sorgt jeder selbst.


Wir freuen uns auf Euch ;-),
Euer Helfer-Organisationsteam

(bei ganz speziellen Fragen für Euch da unter:
helfer@trenkle-organisation.de <mailto:helfer@trenkle-organisation.de>

Vergabe einer Masterarbeit zum Thema Zusammenhang zwischen Endocannabinoiden, traumatischen Erfahrungen und psychischer Gesundheit bei Unbegleiteten Minderjähriger Geflüchteten

Information | Geschrieben am 02.01.2019 gegen 10 Uhr

Im Rahmen einer Studie zur psychischen Gesundheit von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten in Leipzig wurde anhand einer Stichprobe von 105 in Einrichtungen der Jugendhilfe lebenden Jugendlichen mittels Selbst- und Fremdeinschätzung die psychische Symptombelastung und das Erleben traumatischer Erfahrungen sowie Ressourcen (u.a. soziale Unterstützung, Selbstwirksamkeit) erfasst. Darüber hinaus wurde die Endocannabinoid-Konzentration im Haar bestimmt. Laut aktueller Forschung sind Endocannabi-noid-Rezeptoren im präfrontalen Cortex und der Amygdala bei der Erfahrung und Erinnerung traumatischer Lebensereignisse und der Entstehung von Ängsten und Depression von Bedeutung. Insbesondere im Kin-des- und Jugendalter bestehen jedoch noch große Forschungslücken. Im Rahmen der Masterarbeit sollen die vorliegenden Daten ausgewertet werden.

Mehr Informationen findet ihr im Anhang!

Forschungspraktikum in der Medizinischen Psychologie am UKE

Information | Geschrieben am 02.01.2019 gegen 10 Uhr

In der Arbeitsgruppe „Patientenzentrierte Versorgung: Evaluation und Umsetzung“ am Institut
für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ist ein
Forschungspraktikum zu vergeben.

Arbeitsbeginn: April/Mai 2019 (ggf. Juni möglich)
Pflichtpraktikum von 4-6 Monaten
Vollzeit oder Teilzeit mit mindestens 20 Stunden/Woche

Mehr Informationen finden sich im Anhang!

Bewerber*innentag am IVB Institut für Verhaltenstherapie Berlin

Information | Geschrieben am 11.12.2018 gegen 23 Uhr

Das IVB Institut für Verhaltenstherapie Berlin GmbH bietet am Montag, den 28. Januar 2019
von 10:00 bis ca. 14:30 Uhr einen Bewerber*innentag für an der Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie im Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie Interessierte an. 

Mehr Informationen findet ihr im Anhang!

Praktikant*innen bei DB Training, Learning & Consulting gesucht!

Information | Geschrieben am 12.11.2018 gegen 18 Uhr

Folgende Mail erreichte den FSR:

Liebe Fachschaft,

ich mache derzeit ein Praktikum bei Deutschen Bahn und wir sind auf
der Suche nach einer Nachfolgerin bzw. einem Nachfolger ab Januar
2019. Es geht hierbei um eine Praktikumsausschreibung im Bereich DB
Training, Learning & Consulting. Im Bereich Employability und
Diagnostik ist noch eine Praktikumsstelle zu vergeben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn die Ausschreibung an die
Psychologiestudenten weitergeleitet werden würde.

Besten Dank und herzliche Grüße,


Julie Allain
Praktikantin Transformation and Leadership
DB Training, Learning & Consulting

Mehr Informationen findet ihr im Anhang!
 

Praktika bei psylife

Information | Geschrieben am 12.11.2018 gegen 18 Uhr

psylife ist das neue Online-Magazin aus dem Deutschen Psychologen Verlag. Es richtet sich an alle, die in Psychotherapie, Beratung und Coaching tätig sind.
Das psylife-Team sucht ab sofort Praktikant*innen (m/w), die es in den Bereichen Social Media, Online-Marketing und Sales im Rahmen eines dreimonatigen Pflichtpraktikums unterstützen.

Mehr Informationen findet ihr im Anhang!

Praktikum am Sonderpädagogischen Förderzentrum Franziskus-Schule in Gersthofen

Information | Geschrieben am 22.10.2018 gegen 17 Uhr

Der Schulpsychologe und sein Team suchen aufgeschlossene, zugewandte und einsatzfreudige Verstärkung. Zwei Praktikumstellen sind fortlaufend und jederzeit für die Dauer von etwa fünf bis zehn Wochen zu besetzen. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der LernOase. Dies ist eine sonder-päda-gogische Lernwerkstatt zur Intensivierung der individuellen Förderung von Kindern mit erheblichen Entwicklungsstörungen der schulischen Fertigkeiten (Lesen, Schreiben, Rechnen).

Mehr Infos findet ihr im Anhang!

Master in Neural & Behavioural Sciences, Tübingen

Information | Geschrieben am 22.10.2018 gegen 17 Uhr

Die Graduiertenschule der Universität Tübingen und der Tübinger Max-Planck-Institute bietet seit über 15 Jahren den Masterstudiengang Neural & Behavioural Sciences (International Max Planck Research School) an. In diesem Studiengang werden Studierende für eine wissenschaftliche Karriere in den kognitiven Neurowissenschaften und verwandten Gebieten vorbereitet. Ein
entsprechendes Doktorandenprogramm bietet insbesondere die Möglichkeit, nach Erhalt des Master-Abschlusses an einem der vielen Tübinger Institute zu promovieren. Das Modulhandbuch und nähere Informationen findet Ihr unter http://www.neuroschool-tuebingen.de/.
Gedacht ist das Programm vor allem für Studierende mit einem Bachelorabschluss in Psychologie, Biologie, Neurowissenschaften, Kognitionswissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang.

Tübingen hat eine traditionsreiche Universität, die zusammen mit dem Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik und dem Hertie Institut für klinische Hirnforschung schon lange die Neurowissenschaften als besonderen Schwerpunkt besitzt. Durch das Exzellenz-Cluster für Integrative Neurowissenschaften (http://www.cin.uni-tuebingen.de), dem neuen Max-Planck-Institut für intelligente Systeme (http://www.is.mpg.de/13163/de), dem Max-Planck-Institut für Biologische
Kybernetik (http://www.kyb.mpg.de/de/) und dem Bernstein Zentrum für Computational Neuroscience (http://www.bccn-tuebingen.de) wird dieser Forschungsbereich noch weiter verstärkt. Tübingen wurde als einer von vier Standorten bundesweit ausgewählt, an denen das Bundesforschungsministerium Wissenschaftsprojekte zur Künstlichen Intelligenz bündelt und erhält zudem 3 neue Exzellenzcluster
https://uni-tuebingen.de/universitaet/aktuelles-und-publikationen/pressemitt
eilungen/newsfullview-pressemitteilungen/article/drei-neue-exzellenzcluster-
fuer-tuebingen/?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail

Der Studiengang profitiert stark von diesem etablierten Netzwerk und wird von allen wissenschaftlichen Einrichtungen aktiv unterstützt. Er bietet damit den Studierenden ein international herausragendes wissenschaftliches Umfeld. Insbesondere können alle Studierenden bereits im Rahmen der „Lab Rotations“, die ein integraler Bestandteil des Curriculums sind, aus einem großen Pool an möglichen Forschungsgruppen schöpfen, um dort wissenschaftliche Erfahrungen zu sammeln.

Das interfakultäre Graduate Training Centre in Tübingen ist seit über 15 Jahren schon erfolgreich in der Lehre tätig. Neben dem Studiengang Neural & Behavioural Sciences bietet es auch noch die Masterprogramme Cellular & Molecular Neuroscience und Neural Information Processing an. Das Trainingscenter verfügt über eine optimale Ausstattung, mit Jahrgangsgrößenvon weniger als 15 Studierenden bieten alle Programme zudem engen Kontakt zu den Dozenten und ihrer Forschung.
Der Bewerbungsschluß für das Masterprogramm ist der 15. Januar 2018.

Solltet ihr weitere Fragen haben, könnt ihr Euch gerne jederzeit an Dr. Susanne Kamphausen (susanne.kamphausen@uni-tuebingen.de) wenden.

Direkt über den Studiengang informieren könnt ihr euch auch am Tag der offenen Tür am 03.12.2018 um 16.00 Uhr in das Graduate Training Centre, Österbergstr. 3, 72074 Tübingen ein. Hier bekommt ihr Informationen zum Studium und zum Bewerbungsverfahren und habt auch die
Möglichkeit, mit aktuellen Studierenden zu sprechen. Eine kurze Anmeldung ist erwünscht.

Die Bewerbung zum Masterprogramm erfolgt über das Onlineportal der Universität Tübingen, die Bewerbungsfrist ist der 15.01.2018
http://www.neuroschool-tuebingen.de/application/masters-program/


Mehr Infos finden sich auch im Anhnag!

Praktikum in der Forschungsabteilung der KJP (mit Aussicht auf Hilfskraftstelle)

Information | Geschrieben am 16.10.2018 gegen 15 Uhr

Im Rahmen eines Forschungsprojektes in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt Praktikant*innen (bevorzugt in Teilzeit; mind. vier Wochen Vollzeitäquivalent) gesucht,  mit Aussicht auf eine anschließende Anstellung als studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft. Das Forschungsprojekt befasst sich mit der Untersuchung von strukturellen und funktionellen Veränderungen des Gehirns infolge von Misshandlung im Kindesalter.

Mehr Infos im Anhang!

Seiten