Information

Informationen aus der Studienkommission

Information | Geschrieben am 10.12.2016 gegen 20 Uhr

Im Rahmen der neuen Stellenbesetzungen für pädagogische und A&O Psychologie sowie Methoden der Psychologie ergeben sich folgende interessante Neuerungen für euch:

Pädagogische:
Das Basismodul in Pädagogik wird in Zusammenarbeit mit den Lehramtsdozenten in diesem Fach gelehrt. Dies umfasst ein Seminar und eine Vorlesung der Lehramtsdozenten im Rahmen des Moduls, welche aber nicht benotet werden, sondern mit gewissen Aufgaben als Prüfungsvorleistung eingehen. Die andere Hälfe des Moduls leistet Herr Julian Schmitz, der neue Professor für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie, ebenfalls mit Seminar und Vorlesung UND abschließender Prüfung. Wichtigste Änderung ist, dass es ab sofort im Sommersemester KEIN Aufbauwahlmodul mehr in Pädagogischer Psychologie geben wird. Dies wurde zum Wahlmodul Klinische Kinder und Jugend umstrukturiert.

A&O Psychologie:
Neuer Professor ist Hannes Zacher und rein formal ändert sich vorerst nichts Weltbewegendes.

Methoden:
Hier ist Steffen Nestler der neue Prof und die wichtigste Änderung, welche Auswirkungen haben wird ist, dass ab sofort nicht mehr in SPSS gelehrt wird, sondern die Studierenden R lernen.

Änderung bei der Anrechnung des SQ Moduls im Bachelor

Information | Geschrieben am 10.12.2016 gegen 20 Uhr

Euer FSR hat in der Studienkommission folgende Neuerung für euch erwirkt:
Das SQ Modul im Bachelor wird ab diesem Semester (WS16/17) unbenotet in euer Studium eingehen. Es muss nur noch bestanden werden.
Wichtige Info für alle, die vor diesem Semester schon im Bachelor studiert haben, also mit alter Ordnung angefangen haben:
Ihr werdet erstmal nach dieser behandelt, also eure Note im SQ Modul geht in die Berechnung ein. Da die neue Ordnung aber vorliegt, habt ihr das Recht einen Antrag beim Prüfungsausschuss zu stellen, dass die Note rausgenommen wird. (auch die, die das Modul schon eher abgelegt haben).
Bei Rückfragen gerne Mail an schalkchen@web.de oder direkt an den FSR

Praktikumsplatz in der psychotherapeutischen Hochschulambulanz zu vergeben!

Information | Geschrieben am 02.12.2016 gegen 14 Uhr

Die AG Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. C. Exner) hat ab sofort einen studienbegleitenden Praktikumsplatz in der psychotherapeutischen Hochschulambulanz zu vergeben. Das Angebot richtet sich an Studierende des Masters und soll mindestens drei Monate gehen. Für weitere Informationen schaut in den Anhang!
 

Summer Programs der JSPS

Information | Geschrieben am 02.12.2016 gegen 14 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem DAAD werden Stipendien für Summer Programs der JSPS (Japan) vergeben. Anmeldefrist ist der 15.01.2017 über den DAAD, weitere Infos findet ihr im Anhang!

Ausschreibung Abschlussarbeit in der kulturvergleichenden Entwicklungspsychologie

Information | Geschrieben am 02.12.2016 gegen 14 Uhr

Das Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology bietet euch eine Abschlussarbeit (Bachelor oder Master) zu dem Projekt „Social Motivation in young children – a cross-cultural comparison“ an.
Bewerben könnt ihr euch bis zum 31.01.2017, weitere Informationen finden sich im Anhang!

VG WORT und ihre Konsequenzen für die Lehre

Information | Geschrieben am 22.11.2016 gegen 11 Uhr

Ab 2017 keine Materialien mehr online? Jeder kennt und "liebt" die GEMA, jetzt dürft ihr auch die VG WORT kennenlernen. Sie vertritt die Rechte von Autoren. Kurz gesagt sind die Urheberrechte der meisten Texte, die wir in der Uni lesen durch die VG WORT vertreten. Bisher hat die Uni einen Pauschalbetrag für die Nutzung der Texte bezahlt. Das wird sich ab Januar ändern. Dann ist der Up- und Download von Buchkapiteln und Artikeln auf Moodle, iversity und co. nicht länger erlaubt. Die Konsequenzen für die Lehre sind noch nicht ganz klar. Was könnt ihr trotzdem tun? - Bittet eure DozentInnen alle Materialien für dieses Semester noch in diesem Jahr zum Download bereitzustellen. Besonders Artikel und Bücher, die nicht über die UB verfügbar sind, könnten im neuen Jahr nur mit viel Aufwand zu beschaffen sein. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Anbei noch ein paar Links mit weiterführenden Informationen, schaut doch mal rein!      

  • einen ausführlichen Bericht über alle Regelungen und die Auswirkungen aus einem Pilotprojekt der Uni Osnabrück findet ihr hier: https://repositorium.uni-osnabrueck.de/bitstream/urn:nbn:de:gbv:700-2015061913251/2/workingpaper_02_2015_virtUOS.pdf
  • und die Erklärung der VG Wort: https://netzpolitik.org/2016/vg-wort-interview-unirahmenvertrag/
  • solltet ihr weitere Fragen haben, könnt ihr euch auch gern direkt an den Senat wenden: senat@lists.stura.uni-Leipzig.de

Praktikumsplätze an der Humboldt-Universität zu Berlin zu vergeben!

Information | Geschrieben am 22.11.2016 gegen 11 Uhr

Das Institut der Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin hat Forschungspraktika für Masterstudenten im Rahmen des Projekts "Begünstigt ein durch Elternschaft bedingter erhöhter Oxytocin-Spiegel die interpersonellen Fähigkeiten?" zu vergeben. Die Praktika sollen Januar 2017 beginnen, es besteht auch die Möglichkeit der Erweiterung zur Masterarbeit.

Bei Interesse und für weitere Informationen schaut in den Anhang!

Traumazentrum ZIPB vergibt Praktikumsplatz

Information | Geschrieben am 08.11.2016 gegen 18 Uhr

Bei der Traumambulanz Zentrum für intensivierte Psychotherapie und Beratung Berlin (ZIPB) ist noch ein Platz für ein studentisches Praktikum ab Dezember 2016 für 12 Wochen frei.

Außerdem werden nicht nur kurzfristig, sondern regelmäßig Praktikant*Innen gesucht!

Für weitere Informationen schaut in den Anhang!

Stipendien für den Normalstudenten zu vergeben!

Information | Geschrieben am 27.10.2016 gegen 19 Uhr

Auf myStipendium.de lassen sich über 2.300 Stipendien für jedermann/-frau finden!

Zum Beispiel dürfen Abiturienten und Studierende, die Lebensfreude ausstrahlen, mit dem "Gute Laune"-Stipendium ein Semester nach Süfafrika, inkl. Flügen, Unterkunft und Gebühren: http://www.mystipendium.de/stipendien/gute-laune-stipendium

Das Schwächen-Stipendium hingegen fördert Abiturienten und Studierende, die kreativ mit ihren Schwächen umgehen mit einem Vollstipendium für einen 4-wöchigen Sprachkurs in Cairns, Australien: https://www.travelworks.de/schwaechen-stipendium/

Schaut mal rein, vielleicht ist ja etwas für euch dabei!

Praktikum bei der 8. Kindertagung in Heidelberg

Information | Geschrieben am 03.10.2016 gegen 16 Uhr

Vom 3. - 6.11. findet in Heidelberg die 8. Kindertagung mit  
ca. 1600 Teilnehmern und über 100 internationalen Referenten statt. Auf  
diesem Kongress geht es um die therapeutische und pädagogische Arbeit  
mit Kindern und Jugendlichen. Schwerpunktmäßig fußt die Arbeit auf  
systemischen und hypnotherapeutischen Ansätzen, hierzu werden auch  
Einführungsworkshops angeboten.(Bsp: ADHS, Patchworkfamilien,  
Pubertät, Sucht, ADHS uvm.)
Hauptthema des Kongresses wird sein: „Kindheit 2.0“ - der Einfluss  
unseres digitalen Zeitalters auf Kindheit und Jugend.
Unter www.kindertagung.de gibt es das ausführliche Programm.
Für StudentInnen und Studenten der Studiengänge:  
Psychologie, Medizin, Pädagogik, Lehramt und soziale Arbeit (als  …

Programm für die Ersti-Woche ist da!

Information | Geschrieben am 19.09.2016 gegen 11 Uhr

Liebe zukünftige KomilitonInnen,

wir, der FSR, laden euch herzlich ein mit uns die erste Woche des Studiums zu verbringen!  Verschiedene Aktivitäten haben wir für euch geplant, damit ihr die Chance bekommt uns, euch untereinander und natürlich auch Leipzig kennen zu lernen!

Kommt in Scharen, wir freuen uns auf euch!

Euer FSR

Stipendium für Studium in Neuseeland

Information | Geschrieben am 04.07.2016 gegen 18 Uhr

Du bist weltoffen, sehnst Dich nach neuen Herausforderungen und möchtest Deinen Horizont im fortschrittlichen Bildungssystem Neuseelands erweitern? Das “Dream NEW“ Stipendium ermöglicht Dir ein Auslandssemester an einer von 8 Top-Universitäten in Neuseeland. Insgesamt werden 8 Stipendien im Gesamtwert von 60.000 € vergeben. Weitere Details zum “Dream NEW“ Stipendium gibt es hier: http://www.mystipendium.de/stipendien/dream-new-stipendium

Hier gibt es mehr als 2.300 weitere Stipendien: www.myStipendium.de

PRÜFUNGSRELEVANT!

Information | Geschrieben am 30.06.2016 gegen 20 Uhr

Liebe Studierende,

hiermit möchten wir euch über einen Beschluss des Prüfungsausschusses der Psychologie informieren, der das Prozedere des Rücktritts von einer Prüfung aufgrund von Krankheitmaßgeblich verändert.

Bei Krankheit der Prüfungskandidat_In reicht die Vorlage eines ärztlichen Attests nun nicht mehr aus. Stattdessen wird nun von den Studierenden gefordert, dem betreffenden Arzt ein vorgefertigtes Formular der Fakultät vorzulegen, in dem die ärztliche Schweigepflicht aufgehoben und körperliche bzw. psychische Auswirkungen der Krankheit preisgegeben werden müssen, sodass der Prüfungsausschuss entscheiden kann, ob Prüfungsunfähigkeit vorliegt.

Dieser Beschluss gilt schon für diesen Prüfungszeitraum! Deshalb achtet bitte darauf, dass ihr statt des normalerweise ausreichenden ärztlichen Attests im Krankheitsfall das ausgefüllte Formularinnerhalb der Frist im Prüfungsamt abgebt. Im Anhang findet ihr das besagte Formular.

Wir als Fachschaftsrat finden diesen Beschluss äußerst inakzeptabel und haben uns entschieden dagegen gestellt. Unser Widerspruch fand im Prüfungsausschuss bedauerlicherweise keinen Anklang. Dennoch versuchen wir weiterhin gegen diesen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der Studierenden vorzugehen.

Wir würden uns über eure Unterstützung freuen und hoffen eine schnellstmögliche Änderung zu erreichen!

Beste Grüße
euer FSR

Psycho-Info | WICHTIG: Veränderungen bei Krankschreibung für Prüfungen

An: fsrpsy-newsletter@stura.uni-leipzig.de
 
fsrpsy-newsletter@lists.stura.uni-leipzig.de
 
 
 
Outlook.com Aktive Ansicht
 
1 Anlage (72,5 KB)
 
 
 
Zum Anzeigen von Optionen klicken.
Formular_AErztliches_Attest_NEU.pdf
 

Liebe Studierende,

hiermit möchten wir euch über einen Beschluss des Prüfungsausschusses der Psychologie informieren, der das Prozedere des Rücktritts von einer Prüfung aufgrund von Krankheitmaßgeblich verändert.

Bei Krankheit der Prüfungskandidat_In reicht die Vorlage eines ärztlichen Attests nun nicht mehr aus. Stattdessen wird nun von den Studierenden gefordert, dem betreffenden Arzt ein vorgefertigtes Formular der Fakultät vorzulegen, in dem die ärztliche Schweigepflicht aufgehobenund körperliche bzw. psychische Auswirkungen der Krankheit preisgegeben werden müssen, sodass der Prüfungsausschuss entscheiden kann, ob Prüfungsunfähigkeit vorliegt.

Dieser Beschluss gilt schon für diesen Prüfungszeitraum! Deshalb achtet bitte darauf, dass ihr statt des normalerweise ausreichenden ärztlichen Attests im Krankheitsfall das ausgefüllte Formularinnerhalb der Frist im Prüfungsamt abgebt. Im Anhang findet ihr das besagte Formular.

Wir als Fachschaftsrat finden diesen Beschluss äußerst inakzeptabel und haben uns entschieden dagegen gestellt. Unser Widerspruch fand im Prüfungsausschuss bedauerlicherweise keinen Anklang. Dennoch versuchen wir weiterhin gegen diesen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der Studierenden vorzugehen.

Wir würden uns über eure Unterstützung freuen und hoffen eine schnellstmögliche Änderung zu erreichen!

Beste Grüße

Deutschlandstipendium, Bewerbung bis zum 15.06.16

Information | Geschrieben am 26.05.2016 gegen 10 Uhr

Liebe Studis :)

zum Wintersemester 2016/17 werden erneut Deutschlandstipendien an der Universität Leipzig ausgeschrieben. Bewerben kann sich, wer die Regelstudienzeit noch nicht überschritten hat und hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben. Berücksichtigt werden darüber hinaus besondere Erfolge, außerfachliches Engagement sowie persönliche oder soziale Umstände.

Bewerbungen auf ein Deutschlandstipendium (zur Vergabe zum Wintersemester 2016/17) sind noch bis zum 15. Juni 2016 (23:59 Uhr) möglich. Da die Einwerbung von Stipendien derzeit noch läuft, können sich Studierende aller Fachrichtungen auf das Deutschlandstipendium bewerben.

 

Infos findet ihr hier: http://www.zv.uni-leipzig.de/studium/angebot/foerderung/finanzierungsmoeglichkeiten/deutschlandstipendium.html

PSYCHOLOGIN/PSYCHOLOGE SEIN IM JAHR 2020 - Workshop in Bremen

Information | Geschrieben am 22.05.2016 gegen 10 Uhr

Am Fachbereich Psychologie der Jacobs University in Bremen findet am  Freitag, dem 10. Juni ein (kostenloser) Workshop zum Thema  "PSYCHOLOGIN/PSYCHOLOGE SEIN IM JAHR 2020" statt. Der Workshop richtet  sich an Bachelor-Studierende, die am Berufsfeld Psychologie und an  einem Master-Studiengang in Psychologie interessiert sind. 
 

Weitere Informationen unter  http://www.jacobs-university.de/psychologie und im angehängten Flyer.

Seiten