Vorbereitung PiA-Protest

Take action | Geschrieben am 18.05.2015 gegen 14 Uhr

WAS?

Vorbereitung PiA-Protest

WANN und WO?

17 Uhr, FSR-Raum im SKH

WER?

Alle, die Lust haben!


 

Pressemitteilung PiA-Protest

Take action | Geschrieben am 18.05.2015 gegen 14 Uhr

Protestkundgebung: Psychologen/-innen in Ausbeutung! Gegen die schlechten Ausbildungsbedingungen während der Psychotherapieausbildung (PiA).

Am Mittwoch, den 20. Mai 2015, lädt der Fachschaftsrat Psychologie der Universität Leipzig zur Teilnahme am Protest gegen die inakzeptablen Verhältnisse während der Psychotherapieausbildung (PiA) ein. Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages wird es in Leipzig in der Fußgängerzone Grimmaische Straße ab 17.00 Uhr unter dem Motto „Wir geben unser letztes Hemd“ eine Kundgebung geben.

 

Die Studierenden der Psychologie möchten somit auf die schlechten Rahmenbedingungen während der Ausbildung zum/zur Psychotherapeuten/-in (PiA) aufmerksam machen. Die Psychotherapieausbildung kostet je nach Ausbildungsinstitut ca. 12.000 – 50.000 Euro. Hauptkritikpunkte der angehenden Psychologen/-innen sind die unklaren Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung, sowie weitere (oftmals versteckte) hohe Kosten für Bewerbungsgespräche, Supervision und Selbsterfahrung während der Ausbildung.

 

Den immensen Kosten stehen oft absurde Vergütungen während der im Rahmen der Ausbildung geleisteten praktischen Tätigkeit in Kliniken gegenüber. So arbeiten in Sachsen etliche angehende Psychotherapeuten/-innen mehrere Monate für umsonst, obwohl sie die Arbeit eines/r regulär angestellten Psychologen/-in leisten. Einheitliche Regelungen zur Vergütung bzw. Tarifverträge gibt es nicht, sodass die Kliniken die Bedingungen diktieren.

 

Die Psychologen/-innen befinden sich derzeit nicht in Ausbildung, sondern vielmehr in Ausbeutung. Das Psychotherapeutengesetz muss, wie von der Bundesregierung im Koalitionsvertrag angekündigt, dringend überarbeitet werden. Arbeitsverträge und Vergütungen während der praktischen Tätigkeit in einer Klinik müssen transparent und fair gestaltet werden! Die jetzigen und zukünftigen Psychologen/-innen in Ausbildung (PiA´s) verdienen finanzielle Planungssicherheit, Perspektive und Respekt.

 

Die Protestkundgebung „Wir geben unser letztes Hemd“ findet im Rahmen des bundesweiten Aktionstages der Psychologie-Fachschaften-Konferenz (PsyFaKo) statt.

 

Für Rückfragen stehen Ihnen Charlotte Scheumann und Amelie Conrad, Mitglieder des Fachschaftsrats Psychologie der Universität Leipzig, zur Verfügung: fsrpsy[at]rz.uni-leipzig.de

Kölner Institut für Managementberatung sucht studentische Mitarbeiter*innen

Stellenangebot | Geschrieben am 18.05.2015 gegen 14 Uhr

Weitere Infos gib es im PDF im Anhang!
 

PiA-Protest in Leipzig

Take action | Geschrieben am 12.05.2015 gegen 21 Uhr

WAS?

Psycholog*innen in Ausbildung, kurz PiAs, sind in einer richtigen unfairen und blöden Situation. Es geht darum, die Menschen in unserer Umgebung darauf aufmerksam zu machen, dass die Situation ganz dringend geändert werden muss...
- Keine oder kaum Bezahlung
- Oftmals kein Arbeitsvertrag
- Rechtlicher Status ungeklärt
- unklare Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung

WANN?
20. Mai, 17:00 Uhr

WO?
vor dem Städtischen Kaufhaus (von dort aus gehen wir dann gemeinsam in die Fußgängerzone)

WAS KANN ICH TUN?
- Gestalte einen Banner
- Flyer gibt es vor Ort
- Mitmachen und Passanten aufklären, mobilisiert eure KommilitonInnen über Aushänge und Mund-zu-Mund-Propaganda

Seid dabei und verbessert eure Zukunft! Bei weiteren Fragen gibt es Infos bei deinem FSR!

https://www.youtube.com/watch?v=4oXu2Mf-vW8

Demonstration zum IDAHIT* am 17.05.

Take action | Geschrieben am 12.05.2015 gegen 21 Uhr

Herzliche Einladung zur IDAHIT*- Demo 2015 anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Trans- und Interfeindlichkeit.
Zum dritten Mal rufen der RosaLinde Leipzig e.V. und das Referat für Gleichstellung und Lebensweisenpolitik der Uni Leipzig zur Demonstration anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Trans- und Interfeindlichkeit in Leipzig auf. Auch in diesem Jahr – am Sonntag, den 17. Mai – wird es einen Protestzug durch Leipzig geben. Start ist um 15 Uhr in der Turmgutstraße (Gohlis), in der Nähe des Russischen Generalkonsulats, Abschlusskundgebung gegen 19 Uhr auf dem Augustusplatz, wo der Lesben- und Schwulenverband Deutschland zum Rainbowflash aufruft. Der IDAHIT* soll auf immer noch bestehende Diskriminierungen hinweisen.Als Rahmenprogramm gibt es außerdem folgende Veranstaltung:
So, 17.05.15, 19.30 Uhr, Aftershow mit der Band pop:sch und DJ*anes in der Moritzbastei

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Konsumpsychologiefokus gesucht

Stellenangebot | Geschrieben am 12.05.2015 gegen 21 Uhr

Für die konsumpsychologische Erforschung von Handels- und Marketingproblemen sucht die Juniorprofessur für Handels- und Multi-Channel-Management an der HHL Leipzig Graduate School of Management eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (50%, 3 Jahre).

Wir beschäftigen uns in Forschung und Lehre mit verschiedenen Aspekten des Handels und Marketings mit besonderem Fokus auf E-Commerce. Einen Schwerpunkt bilden verhaltensökonomische Analysen des Konsumentenverhaltens. Dabei sind wir von dem Ziel geleitet, praktisch relevantes Wissen auf Basis psy-chologischer und betriebswirtschaftlicher Theorien mit quantitativen Methoden zu erzeugen, und dieses über international anerkannte Publikationen an Unternehmen und die Forschung weiterzugeben. Hierfür arbeiten wir neben Forschungskooperationen auch mit Praxispartnern aus dem E-Commerce zusammen.

Schwerpunkt Ihrer Arbeit läge auf der Forschung. Darüber hinaus sind Sie an der Arbeit des Lehrstuhls beteiligt (Vorbereitung Lehrveranstaltungen, Betreuung eines Think-Tanks).

Weitere Infos gibt es im angefügten PDF.

SHK für die Forschungsstudie „Komplizierten Trauer nach Verlust eines nahestehenden Menschen durch Suizid“ gesucht!

Stellenangebot | Geschrieben am 29.04.2015 gegen 14 Uhr

Es handelt sich eine randomisierte kontrollierte Evaluationsstudie für die Anwendung einer internetbasierten Intervention für Hinterbliebene nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen durch Suizid, welche an der Forschungsabteilung für Psychosomatik und Psychotherapie der Uniklinik Leipzig unter der Leitung von Prof. Annette Kersting durchgeführt wird.

Vorraussetzungen:

Studium der Psychologie

Wünschenswert ist ein BA-Abschluss 

Gute Kenntnisse in klinischer Psychologie und Diagnostik

Kommunikationsstärke

gute Computerkenntnisse (Hard- und Software)

gute Kenntnisse und Interesse an Methoden und Statistik (v.a. SPSS)

Spaß am Organisieren und an der Arbeit

Flexibilität

 

Aufgabengebiete:…

Angebote des Career-Centers im Sommersemester

Information | Geschrieben am 29.04.2015 gegen 13 Uhr

Auch im Sommersemester bietet das Career-Center euch wieder ein buntes Programm, schaut doch mal in seinem Veranstaltungskalender nach!

http://www.zv.uni-leipzig.de/studium/career-service.html

*    Workshops zu Rhetorik, Projektmanagement, Berufsbild Lektor, Netzwerken, Bewerben für Naturwissenschaftler, Kulturmanagement, Praktikum im Ausland, Finanzmärkten und Investitionen u.v.m.
*    Die Jobmesse WIK-L bietet die Möglichkeit zur Vernetzung mit Unternehmen
*    „Wortgewandt“ – Alumni der Germanistik stellen ihre beruflichen Wege vor
*    In unserer Reihe „Jobs mit Sinn“ berichten die Referenten, was an ihrer Arbeit Sinn macht - einmal zum Thema Stiftungsarbeit und zum Thema Talentförderung.
*    Unsere Reihe „Alles SEO oder was…?“ beschäftigt sich mit der Online Marketing Branche: Alumni berichten, DESIGNERDOCK stellt die Agenturbranche vor und wir schauen hinter die Kulissen bei Projecter.
*    Praxisgespräche mit Deloitte Luxembourg und ICLEI - Local Governments for Sustainability,  ein weltweiter Verband von Städten, Gemeinden und Landkreisen für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung

Deutsche Depressionshilfe sucht Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, 100% TV-L 13

Stellenangebot | Geschrieben am 29.04.2015 gegen 13 Uhr

Weitere Informationen gibt es im angefügten PDF!

Vortrag von Prof. Dr. Michael Hogg

Veranstaltung | Geschrieben am 29.04.2015 gegen 13 Uhr

am Donnerstag, 07.05., 13.15 Uhr, wird mit Michael Hogg (Claremont Graduate University) einer der international bekanntesten Sozialpsychologen im Rahmen des Sozialpsychologie- Kolloquiums einen öffentlichen Vortrag halten. Als Schüler von Henri Tajfel und John Turner gehört er zu den Autoren des Social Identity Ansatzes, der in der Psychologie das dominante Paradigma zur Erklärung von Intergruppenbeziehungen darstellt.
Im Vortrag stellt er seine Uncertainty Identity Theory vor und wie diese extremistisches Verhalten in Gruppen erklären kann. Der Vortrag findet am Campus Augustusplatz im Hörsaal 10 statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie sucht SHK

Stellenangebot | Geschrieben am 22.04.2015 gegen 11 Uhr

Eintrittstermin ist der 1.7.2015, Beschäftigungsdauer ca. 1 Jahr

Das DFG-Projekt „Zeitliche Dynamik und akute Risikofaktoren von Suizidgedanken. Eine Echtzeit-Analyse mit der Experience Sampling Method (ESM)“ untersucht Auftreten und Prädiktoren von Suizidgedanken (u.a. im Rahmen der Interpersonalen Theorie suizidalen Verhaltens) mittels smartphone-basierter Assessments in Echtzeit. Für die Umsetzung der Studie am Standort Leipzig suchen wir eine studentische Hilfskraft.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst eine Arbeitszeit von 6 Std./ Woche und wird mit zz.  9,05 EUR pro Stunde vergütet. Eine Anstellung im Projekt soll zum 1.7.2015  erfolgen (Finanzierung durch Drittmittel, vorbehaltlich der Mittelbewilligung). Wir streben eine längerfristige Mitarbeit im Projekt an, die Mindestbeschäftigungsdauer beträgt 6 Monate.

 

Die Aufgaben umfassen im Einzelnen

Mitarbeit bei der Patientenrekrutierung (Teilnahme an Gruppenvisiten und Screening infrage kommender Patienten, Diagnostik) und deren Dokumentation
Dateneingabe/-transfer, -management und -archivierung
Fortlaufendes Vorbereiten der Assessments (Zusammenstellen der Erhebungsmaterialien, Smartphone-Pflege)

 

Profil und Qualifikationen

Fortgeschrittenes Psychologie-Studium (mind. 4. Semester Bachelor, bevorzugt Master)
Gute Kenntnisse in Klinischer Psychologie
Erfahrungen im stationären-klinischen Bereich von Vorteil (z.B. Praktikum in Psychiatrie oder Psychosomatik)
Kenntnisse in SPSS, sicherer Umgang mit Office
Zeitliche Flexibilität (insbesondere in den Sommersemesterferien)
Zuverlässige, sorgfältige Arbeitsweise
Weitere Voraussetzung: Teilnahme an einem ganztägigen SKID-Workshop am 11.6.2015

 

Eine Bewerbung für die Position kann ausschließlich in elektronischer Form  bis zum 4.5.2015 erfolgen (per E-Mail an lena.spangenberg@medizin.uni-leipzig.de).

http://medpsy.uniklinikum-leipzig.de/medpsych.site,postext,stellenangebote.html

Vortrag im SPP: War Narziss narzisstisch?

Veranstaltung | Geschrieben am 22.04.2015 gegen 10 Uhr

Hier eine interessante Veranstaltung im Sächsischen Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie, zu der wir euch herzlich einladen!

http://www.spp-leipzig.de/wahlveranstaltungen

PsyFaKo in Heidelberg

Veranstaltung | Geschrieben am 22.04.2015 gegen 10 Uhr

Liebe Psychos, liebe Fachschaften, liebe Städtebummler,

es ist soweit, die 21. PsyFaKo in Heidelberg rückt immer näher und wir freuen uns übermäßig über euren Besuch und die produktive Arbeit mit euch. Die Anmeldung ist nun nach kleinen Anfangsschwierigkeiten möglich und ihr dürft fleißig euer Interesse bekunden!

Anmeldung und weitere Infos gibt es hier http://landing.psyfako.org/

Anmeldeschluss ist der 10. Mai

PsychoKino zum Thema Autismus

Veranstaltung | Geschrieben am 20.04.2015 gegen 16 Uhr

Die Fakten:

Donnerstag // 23.04.2015

Talstraße 33 // Großer Hörsaal

Einlass 18.30 // Beginn 19.00

Eintritt frei!

 

Wir zeigen einen Spielfilm zum Thema Autismus, anschließend wird eine Diskusionsrunde mit Gast stattfinden. Wir freuen uns auf euch!

 

Campus Scout gesucht

Stellenangebot | Geschrieben am 20.04.2015 gegen 16 Uhr

Und was mache ich da?

Auslage und Pflege von Hochschulmagazinen und Infos für Studenten (Plakate für Stellenausschreibungen, Postkarten etc.)
persönliches Verteilen bei speziellen Events und Aufträgen
Kontakt zu Lehrstühlen, Professoren und anderen Hochschuleinrichtungen

Und wie funktionierts?

freie Zeiteinteilung (passend zu Euren Lehrveranstaltungen)
einfache Vergütung und Abrechnung über einen Stundensatz je Auftrag
das Material geht direkt und bequem an Eure Anschrift

Vorraussetzungen?

Internetzugang, Handykamera und ganz wichtig: Zuverlässigkeit!
längerfristiges Engagement, mindestens ein Semester

Also, wenn Ihr an dieser abwechslungsreichen und flexiblen Tätigkeit interessiert seid, dann meldet Euch.

http://www.campus-scout-netzwerk.de/studenten/

Seiten